Schlagwort-Archiv: Fakemeldung

Fakemeldung für User

Fakemeldung für User von sexpreller.com

Wie einige von euch ja bereits bemerkt haben, gibt es für User unserer Seite, seit kurzem die Möglichkeit, eine Fakemeldung aufzugeben, wenn man der Meinung ist einen Fake aufgespürt zu haben. Damit eine solche Fakemeldung Sinn macht und von uns seriös bearbeitet und in die Warnliste aufgenommen werden kann, ist es wichtig folgende Punkte zu beachten:

Eine Fakemeldung ist nur möglich für registrierte VIP-User, da wir auf diesem Wege Missbrauch möglichst ausschließen wollen. VIP-User kannst Du HIER werden.

Die Fakemeldung muss den Nicknamen des Fakes, sowie die Internetadresse auf welcher der Fake aufgespürt wurde, enthalten. Ausserdem ist es wichtig, eine Sachverhaltsdarstellung mitzuschicken. Diese muss nicht lang sein, jedoch sollte es für uns nachvollziehbar sein, welche Art von Fake es ist, bzw ob eine Aufnahme in unsere Warnliste gerechtfertigt ist.

Bevor Du eine Fakemeldung lancierst, ersuchen wir ausserdem darum, sich mit dem Begriff „Fake“ etwas näher auseinanderzusetzen. Denn nicht immer ist ein „Fake“ auch tatsächlich ein solcher.

Was verstehen wir unter „Fake“:

Internetfakes agieren mit falschen Fotos bzw Identitäten und sind unter Vorspiegelung falscher Tatsachen prinzipiell daran interessiert User (vorwiegend männliche) entweder zur Bezahlung einer Geldsumme (durch Banktransfer, Western Union Paysafecard, Amazongutscheine) oder aber zur Registrierung auf einem kostenpflichtigen Portal zu bewegen, dessen Preis/Leistungsverhältnis keinesfalls als optimal bezeichnet werden kann.

Wir geben kurz ein Beispiel, wann eine Fakemeldung UNGERECHTFERTIGT ist, bzw es sich NICHT um einen Fake handelt:

Camgirl XYZ ist auf einem Portal wie beispielsweise devote.camsexgirls registriert und hat ein Inserat auf einer Webseite geschalten. Wenn DU nun als User diese Dame anschreibst und anschließend eine Nachricht  bekommst mit dem Hinweis, dass du sie doch nun in ihrer kostenpflichtigen Cam PERSÖNLICH besuchen kannst, dann mag dies für dich als User ärgerlich sein, weil es mit einer Geldinvestition deinerseits verbunden ist. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache das Camgirl XYZ KEIN Fake ist. Es ist eine reale Person, eine Senderin die ihr Geld mit Camsex verdient. Wäre Camgirl XYZ in Wahrheit ein Mann und sitzt verkleidet vor der Cam, dann sieht die Sache natürlich anders aus… Wir müssen also unterscheiden zwischen realen Personen die sich im Netz selbst bewerben weil sie User für sich gewinnen wollen und Personen die von Haus aus falsche Angaben zu ihrer Person bzw ihrem Geschlecht machen und nach der Kontaktaufnahme keinerlei persönlichen Bezug zu sich selbst mehr zulassen.

Wir möchten uns jedenfalls an dieser Stelle jetzt schon, für Eure rege Mitarbeit bedanken! Allein in den letzten Monaten konnten wir durch Eure Hilfe eine Vielzahl an Fakes aufdecken und haben dadurch mit Sicherheit auch dem einen oder anderen von Euch Usern eine böse Überraschung erspart. Bitte helft uns durch die Funktion der „Fakemeldung“ auch in Zukunft, das Internet zu einem sichereren Ort zu machen!

Dein persönliches VIP-Passwort zum erstellen einer Fakemeldung, erhältst du nach deiner Registrierung:

[link_popup id=’765′ link_text=’Um VIP bei sexpreller.com zu werden klicke hier‘ name=’Sexpreller-VIP werden‘]